Das längste Wort - Forschungsgemeinschaft Litauen

Suchen
.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das längste Wort

Litauisch für Anfänger

Das längste Wort der litauischen Sprache

"nebeprisikiškiakopūsteliaudamas"


In den Lehrbüchern für die litauische Muttersprache ist das Wort als längstes Wort der litauischen Sprache angegeben. Die Bedeutung des Wortes ist schwierig zu erklären, und es ist unmöglich, es mit einem Wort zu erklären.
Hier eine sinngemäße Übersetzung:

"Nicht mehr (wie gewöhnlich) Hasenkraut sammelnd".

"Hasenkraut" ist eine direkte Übersetzung aus dem Litauischen. "Hasenkraut" ist eine Pflanze, die in Laubwäldern zu finden ist. Es wird ca. 10cm groß und sieht dem Klee ähnlich. Zudem schmeckt das Hasenkraut leicht säuerlich.
Versuch einer Erklärung:

Präfix: nebe = "nicht mehr, wie gewohnt; nicht mehr machen, was man früher gemacht hat".
pri = Präfix
si = die Bedeutung von "prisi" ist: "Für sich etwas besorgen".
Da aber vorher die Silbe "ne" (nicht) steht, ist in diesem Fall die Bedeutung "für sich etwas nicht besorgen".
kiškiakopūsteliauti = Verb: "Hasenkraut sammeln".
Mit Hilfe des Suffix "damas" bekommt das Verb eine neue Bedeutung: sammelnd.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü