Memelgebiet - Forschungsgemeinschaft Litauen

Suchen
.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Memelgebiet

Sammelgebiete

Nummernstempel

Bereits vor dem ersten Gültigkeitsdatum 15. November 1850 der preußischen Freimarken, wurden die Postanstalten mit Nummernstempeln zur Entwertung der Freimarken beliefert. Jede Postanstalt bekam eine eigene Nummer, welche sich aus der alphabetischen Reihenfolge der Postanstalten ergab.
Die Postanstalt Schmalleningken im Memelgebiet erhielt am 15. November 1850 den preußischen Nummernstempel 1338.


Ganzsache U2A zu 2 Sgr. nach Königsberg mit Nummernstempel 1338


Übersichtskarte der Postanstalten im Memelgebiet mit preußischen Nummernstempeln.

Ort/deutsch

Ort/litauisch

Nummernstempel

Bemerkung

Bezirk

Heydekrug

Šilute

625

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Laugszargen

Lauksargiai

813

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Memel

Klaipėda

931

Stempel seit 15.11.1850

Königsberg

Coadjuthen

Katyčiai

1104

eröffnet 15.08.1855

Königsberg

Prökuls

Priekulė

1170

Stempel seit 15.11.1850

Königsberg

Ruß

Rusnė

1278

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Schmalleningken

Smalininkai

1338

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Szameitkehmen

Žemaitkiemis

1474

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Werdenberg*

Verdainė

1607

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Willkischken

Vilkyškiai

1643

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Wischwill

Viešvile

1652

Stempel seit 15.11.1850

Gumbinnen

Nidden

Nida

1729

eröffnet am 01.05.1851

Königsberg

Kinten

Kintai

1806

eröffnet 01.09.1855

Königsberg

Schimonken

Piktupenai

1869

eröffnet 08.10.1858

Königsberg

Saugen

Saugos

1929

eröffnet 01.07.1857

Königsberg

Plaschken

Plaškiai

1958

eröffnet 01.03.1858

Königsberg

Deutsch-Krottingen

Kretinga

1971

eröffnet 10.04.1858

Königsberg

* geschlossen
  04.10.1853

       
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü